Künstliche Intelligenz und Blockchain im Tandem zum Erfolg

intelligence artificielle (de) und Blockchain intelligent kombiniert, ist ein Meilenstein zur technologischen Zukunft.

Beide Technologien sind autark immer mehr auf dem Vormarsch. Ob bewusst oder unbewusst, sind die Techniken in unserem Leben angekommen. Vielfach merken wir dies nicht. Noch sind Kombinationen die Ausnahme. Leider!

Gerade die KI vollzieht einen stillen Siegeszug in unserem Zuhause, unser Alltag wird von Künstlicher Intelligenz unterstützt. Ohne diese technische Unterstützung würden Stromanbieter viel unruhiger schlafenStromausfälle wären an der Tagesordnung. Die gewaltigen Strommengen über die europäischen Trassen zu leiten und deren Verteilung ist ohne intelligente Systeme nicht zu handhaben.
Ja, auch wenn es vielen Menschen nicht behagt, die Systeme arbeiten in gewissem Umfang autonom. Alles muss blitzschnell „über die Bühne“ gehen. Sonst gehen bei uns wortwörtlich sehr schnell die Lichter aus.

Auch digitale Zahlungsanbieter wären ohne die Künstliche Intelligenz und deren Techniken aufgeschmissen. Schnelligkeit und der Komfort müssen in Einklang gebracht werden. KI-Betrugsfrüherkennung versprechen neue Möglichkeiten durch zweckmäßigeres Risikomanagement in Echtzeit.

Blockchain gibt Sicherheit

Blockchain ist gerade durch den Bitcoin gerade in aller Munde. Dabei sind Digitalwährungen nur ein winziger Anwendungsbereich für dieses dezentrale und mehrfache Vorhandensein gewisser Datensätze. Dies macht das System sicher!
Es ist bisher unmöglich alle Datensätze auf einmal zu verändernzu manipulieren.

Bisherist bewusst gewählt. Auch wenn es die Jünger der Blockchain-Technologie nicht gerne hören oder schlichtweg nicht wissen (wollen), wird die Zeit kommen, wo Quantencomputer in falschen Händen die Technologie an ihre Grenzen bringen wird. Zu diesem Thema werde ich in naher Zukunft einen separaten Artikel schreiben.

Mit der beste Schutz ist, wenn der Schwarm an Blockchain-Servern groß und deren Standorte dezentral sind. Vereinfacht gesagt: Je mehr gleichartige Datensätze es gibt, desto schwerer ist es, alle auf einmal zu manipulieren.

Was muss passieren?

Die Künstliche Intelligenz hat ein Problem! Um autark zu arbeiten, sind sehr große Mengen an Lerndaten notwendig. Diese werden oftmals rudimentär eingespielt, benutzt und fließend dann mit Echtdaten in ein System. Hier ist der Knackpunkt: Lerndaten lassen sich auf einfache Weise manipulieren!

Wenn Sie einen Schreibfehler im Text finden, bitte informieren Sie mich: markieren Sie die Textstelle und drücken Ctrl Enter.

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: